Diamant Velo Classico Germany: Fahrrad-Event in Ludwigslust

Die Diamant Velo Classico Germany ist der Treffpunkt für Liebhaber historischer Fahrräder und Vintage-Mode. Touren mit verschiedenen Schwerpunkten und ein großes Fest drum herum machen die Veranstaltung zu einem Erlebnis für Jung und Alt.

Mit Vintage-Outfit und Retro-Fahrrädern ausgestattet finden sich an einem September-Wochenende hunderte Nostalgiker aus ganz Europa im norddeutschen Städtchen Ludwigslust ein. Diamant ist dieses Jahr erstmals offizieller Partner der Velo Classico und hat Organisator Detlef Koepke zu den Hintergründen und zukünftigen Plänen befragt.

Rad-Event für Sportler, Künstler und Liebhaber in Mecklenburg-Vorpommern

Seit 2015 lädt die Diamant Velo Classico Germany zu nostalgischen Fahrradausflügen in die stilvolle Landschaft rund um das Mecklenburgische Ludwigslust ein. Die Veranstaltung erstreckt sich über zwei Tage: Während der erste Tag zum Kennenlernen und Bestaunen der Teilnehmer, Künstler und Zuschauer genutzt wird, findet das eigentliche Rennen erst am zweiten Tag statt, allerdings ohne Rangliste, Zeitmessung oder Wertungen. Am Ende erhält jeder Teilnehmer mit vollständiger Stempelkarte eine Medaille.

Aktive Teilnehmer wählen in diesem Jahr zwischen vier Radtouren: Diamant-Runde (30km), Genießer-Runde (45 km), Liebhaber-Runde (90km) und  Helden-Runde (150km). Neben dichten Wäldern, langen Alleen und idyllischen Dörfern befinden sich auf dem Weg zum Ziel Verpflegungsstationen und Kontrollpunkte, an denen die Teilnehmerkarten abgestempelt werden.

Mittlerweile finden zusätzlich zum jährlichen Event einzelne „Ausfahrten“ in verschiedenen Städten statt. Stilvoll gekleidet treffen sich hier Mode- und Fahrrad-Fans der Vintage-Szene zu gemeinsamen Radtouren.

Interview mit Diamant Velo Classico Organisator Detlef Koepke

Hallo Detlef! Erzähl uns doch erst einmal in aller Kürze, worum es bei der Diamant Velo Classico Germany geht und was Ihr damit erreichen wollt.

Kurz gesagt ist die Diamant Velo Classico das Erlebnis stil- und genussvollen Radfahrens. Weiterhin ist sie ein Treffpunkt für Radenthusiasten und aktive Menschen, die einen Bezug zu den guten, teilweise auch alten Dingen aufbauen möchten oder ihn bereits schon haben.

Mit dem Event verbinden wir, d.h. das Organisationsteam und auch viele Partner unseres stetig wachsenden Netzwerks, ein Lebensgefühl, Lebensfreude und jeder einzelne für sich eine bestimmte Einstellung zum Leben, die eine Brücke zwischen Traditionen und  dem Hier und Heute schlägt.

Erlebbar wird dies für Teilnehmer und Gäste indem sie z.B. an den Ausfahrten der Diamant Velo Classico Germany teilnehmen. Dabei ist man mit vielen Gleichgesinnten und einem möglichst alten oder sogar historischen Rad, und bei unseren kürzeren Ausfahrten auch mit einem neuen Rad unterwegs. Man radelt von einem Verpflegungsdepot zum nächsten, genießt köstliche regionale Speisen und Getränke, die Gespräche und Begegnungen mit Anderen.

Wir schaffen mit der Diamant Velo Classico einen schönen Rahmen, den die Teilnehmer mit Leben erfüllen und damit selbst Teil des Events werden.

Warum ist aus Eurer Sicht gerade Ludwigslust die ideale Location für das Event?

Das für diese kleine Stadt eigentlich viel zu große, gleichzeitig wunderschöne Barockschloss mit seinem Park ist eine Traumkulisse für diese Veranstaltung. Die Zieleinfahrt der Diamant Velo Classico, in der Schloßstraße der Stadt, die „Lust auf Leben“ macht, verfügt über das passende Kopfsteinpflaster und schöne Backsteinfassaden. Damit ist sie ein würdiger Zielort für die „Helden der Landstraße“ und ein sehr passender Rahmen für „Radfest mit Stil“.

Velo Classico Organisator Detlef Koepke Fotograf Florian Selig
Organisator Detlef Koepke auf der Velo Classico (Fotograf Florian Selig).

Mit Retro-Rädern und in Vintage-Outfits durch norddeutsche Landschaften

Kannst Du uns noch einmal kurz erklären: Darf ich nur mit einem alten Rad mitfahren? Und ist Vintage-Kleidung ein Muss?

Klares „NEIN“ – weder das alte Rad ist ein Muss, noch die Vintage-Kleidung. Teilnehmen kann Jeder und Jede und jedes Rad. Wer beispielsweise mit einem von den modernen Diamant Herrenrädern fährt, kann an den „Genießerrunden“, die von den Kilometerzahlen kürzer sind, teilnehmen. Erwünscht ist ein klassisches, stilvolles oder auch gern originelles Outfit. Bei den langen Ausfahrten, 90 km und 150 km, muss es allerdings ein schöner alter Stahlrahmen sein, mit dem man an den Start rollt. Und auch hier freuen wir uns, wenn „Pfiff und Chic“ das Outfit prägen.

Wer es sich einfach machen möchte kleidet sich mit Hosenträgern und einer Mütze oder einem Hut. Mehr geht immer, z.B. ein Tweedjacket, Knickerbocker, Kostüme, Kleider im Stil der Mode von 1900 bis in die 80er. Zu sehen sind bei der Diamant Velo Classico viele wundervolle, individuelle Outfits und die Kreativität kennt ja keine Grenzen.

Daran anschließend: Gibt es bei den unterschiedlichen Runden bestimmte Besonderheiten? Hast Du vielleicht eine Empfehlung für alle, die noch unschlüssig sind?

Auf unseren kleinen Runden, Länge ca. 30 bis 45 km, laden die vielen Verpflegungsdepots zum Verweilen und Genießen ein. Das schafft jeder und es sind da auch viele Familien mit Kindern dabei.

Die Heldenrunde, das sind 150 km, die mit einem alten Stahlrad mit Unterrohrschaltung und klassischen Pedalen gefahren wird, ist etwas, wofür man vorher schon etwas trainieren muss, um sich dann im Ziel auch als Held zu fühlen. Daher erfreuen sich die „Geniesser-Runden“ mit der sehr entspannten Fahrweise auf der Tour großer Beliebtheit; und das sowohl bei Newcomern auf der Diamant Velo Classico, wie auch bei den alten Radsporthasen, weil es hier wirklich um den Genuss geht.

Ähnliche Veranstaltungen wie Eures gibt es ja auch schon bereits in anderen Ländern, wie etwa die „Eroica“ in Italien. Wie unterscheidet sich Eure Veranstaltung?

Die L´Eroica war, als Mutter der neueren Retroevents, sowohl Impulsgeber, als auch Vorbild für die Diamant Velo Classico. Doch wir unterscheiden uns sehr deutlich von der L´Eroica. Bei ihr stehen grundsätzlich die Rennräder im Mittelpunkt. Bei der Diamant Velo Classico werden alle Arten von klassischen Stahlrädern und natürlich auch Rennräder zelebriert. Hinzu kommt, dass auch mehr und mehr Menschen mit einer Affinität zur klassischen und historischen Mode zu uns kommen.

Diamant-Rennrad bei der Eroica 2017 - Diamantrad Blog

Sie interessieren sich für andere Rad-Events? Wir berichten unter anderem über die L’Eroica in Italien. Natürlich auch mit Statements eines Teilnehmers, der das historische Rennen durch die Toskana auf einem Diamant-Fahrrad gefahren ist.

 

Ihr beschränkt Euch mit anderen Events nicht nur auf Ludwigslust. Es gibt auch diverse „Ausfahrten“ beispielsweise in Berlin, Hamburg, Celle, Soest oder Parchim. Bitte erzähle uns doch etwas über das Konzept und welches Ziel dahintersteht.

Wir haben natürlich selbst auch Freude am Radfahren und kennen Fahrradsammler, die liebevoll Räder restaurieren. Daraus ist die Idee gewachsen, dass wir an unterschiedlichen Orten Diamant Velo Classico Ausfahrten anbieten, um bei dieser Gelegenheit Freunde zu treffen, mit ihnen etwas zu erleben und natürlich auch den Namen des Events in die Welt zu tragen.

Sind denn auch weitere „Ausfahrten“ oder ähnliche Veranstaltungen in anderen Städten geplant?

In diesem Jahr wird es erstmalig eine „Frühlings-Velo-Classico“ am 29. April in Braunschweig geben.

Dort gibt es zwei Ausfahrten: Die ca. 40 km lange Diamant-Runde und die ca. 100 km lange Wolters-Runde – gute Verpflegung ist garantiert. In die Vorbereitung eines solchen Events fließt viel Zeit, Sorgfalt und Liebe. Daher wird es zunächst bei den bisher geplanten Ausfahrten bleiben.

Diamant als offizieller Partner der Velo Classico Germany

Zurück zur eigentlichen Diamant Velo Classico. An dem September-Wochenende sind neben den Radrunden außerdem noch Ausstellungen, Swing-Kurse und mehr angekündigt. Hast Du einen kleinen Geheimtipp für Besucher – was darf man auf keinen Fall verpassen?

Zum jetzigen Zeitpunkt ist bereits klar, dass 2018 in unserer Radausstellung die Marke Diamantrad gefeiert wird. Da bin ich schon sehr neugierig und gespannt auf die Geschichten der Diamant Retro-Räder, die wir zeigen werden. Allerdings meine ich auch, dass man diese beiden Tage in vollen Zügen miterleben sollte, entweder „mitfeiernd“ auf der Schlossstraße oder am besten „mitfahrend“ und die Natur, die Speisen und die vielen Begegnungen genießen.

Warum ist Diamant der richtige Partner für Euch?

Die Diamant Fahrradwerke gibt es seit 1885 und die Diamant Velo Classico Germany versteht sich als das deutsche Fahrrad-Kultur-Event – das passt hervorragend. Damit steht eine traditionsreiche Marke mit hervorragenden Produkten an unserer Seite und wir haben viele gemeinsame Ziele, bei denen wir uns gut gegenseitig unterstützen können.

Diamant gibt heute 40 Jahre Garantie auf den Rahmen und die Gabel, somit werden dort die Klassiker von morgen gebaut.  Die „alten“ Fahrräder, und natürlich auch die „alten Diamanten“, die bei der Diamant Velo Classico zum Einsatz kommen, waren Luxusprodukte von höchster Qualität und auf Langlebigkeit ausgelegt. Auch wir sind bestrebt alljährlich ein qualitativ hochkarätiges Event zu organisieren. Es gibt noch etliche andere Überschneidungen in den Philosophien.

Bitte verrate uns doch den schönsten Moment aus den drei vergangenen Jahren Diamant Velo Classico Germany.

Die Frage ist gemein, denn es gibt wirklich so viele schöne Momente. Das Kernteam, bestehend aus Konstanze, René und mir, das ist ein Dreamteam, weil wir unglaublich gut zusammenarbeiten. Von den Teilnehmern kommt so viel positives Feedback und Dankbarkeit zurück, das tut uns gut und wir wissen dabei auch, dass die vielen Helfern an den Depots für eine tolle Stimmung sorgen.

Wir sind ganz einfach dankbar, dass die Diamant Velo Classico zwar im Hintergrund von einem kleinen Team geplant und organisiert wird, aber von ganz vielen Menschen aus der Region mitgetragen wird. Letztlich sind es auch die Teilnehmer, die mit ihren liebevoll restaurierten Rädern und der schönen Kleidung die Veranstaltung zu dem machen, was wir uns einmal vorgestellt und gewünscht haben. Das ist magisch und schön.

Und abschließend: Wirst Du Dich am 16. September auch selbst aufs Rad schwingen – und was für ein Modell wird das sein?

Klar werde ich auch in diesem Jahr eine Runde mitfahren. In der letzten Woche habe ich mir ein gut erhaltenes Diamant-Rennrad gekauft, da muss nur noch die Schaltung justiert werden und ich nehme ganz stark an, dass ich das bei der Diamant Velo Classico in Ludwigslust „ausführe“.

Detlef, wir danken Dir für Deine Zeit! Viel Spaß und Erfolg für das Event in Ludwigslust und die nächsten Ausfahrten!

Velo Classico Fotograf Florian Selig
Historische Fahrrad-Outfits auf der Diamant Velo Classico Germany (Foto: Florian Selig).

Ein Fahrradfestival für Kultur- und Mode-Begeisterte

Der Genuss steht also bei der Diamant Velo Classico an erster Stelle. Daher wird sie mit Live-Musik, regionalen Köstlichkeiten, Retro-Modedesignern und weiteren künstlerischen Projekten umrahmt. So bietet zum Beispiel eine historische Ausstellung Einblicke in die 200-jährige Geschichte des Fahrrads und am Vorabend des Rennens können festlich gekleidete Teilnehmer an einem stimmungsvollen Dinner im Jadgschloss teilnehmen.

Auch wenn es bei dem Nostalgie-Radrennen selbst keine Preise zu gewinnen gibt, lohnt es sich dennoch, die eigene Startnummer sichtbar zu tragen: Die Besucher der Diamant Velo Classico können eine Zeichnung des Berliner Künstlers Allen Shaw gewinnen, indem sie die Jury mit ihren Outfits und/oder Fahrrädern in einer der festgelegten Kategorien überzeugen. Allen Shaw zeichnet übrigens auch live vor Ort.

Wer sich keine Sorgen um sein Outfit machen möchte, für den eignet sich das Wolltrikot der Diamant Velo Classico Germany, das gleichzeitig als Souvenir an das Radrennen dient.

Weiterführende Informationen zur Diamant Velo Classico Germany

27. Februar 2018
Diamant Redaktion
0 Kommentare
Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.